Ferienwohnung in Lennep

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Lennep im Laufe der Zeit


Lennep gehört zu den ältesten Städten des Bergischen Landes. Der Überlieferung nach wurde Lennep im 12. Jahrhundert in Quellmulde des Baches Linepe (heute “Lennepe”) mit dem Bau eines Hofes und einer dem Heiligen Nikolaus gewidmeten Kapelle gegründet. Im Jahre 1230 erhielt Lennep die Stadtrechte. Aufgrund der günstigen Lage zu Köln und Dortmund galt Lennep, neben Ratingen, Wipperfürth und Düsseldorf als eine der vier Hauptstädte des Herzogtums Berg.

Im 13. Jahrhundert erhob sich Lennep zu einer Hansestadt. Damit einher ging, dass Lennep das Markt-, Münz- und Zollrecht erwarb. Vom 14. Jahrhundert bis vor etwa 30 Jahren, war Lennep bekannt für seine Tuchindustrie, von der auch heute noch einiges zu besichtigen ist. Langsam aber sicher wuchs Lennep über die teilweise noch vorhandene Wallzone um die heutige Altstadt hinaus.

Bis 1888 gehörte Remscheid noch zu dem Landkreis Lennep, doch durch einen verheerenden Grossbrand im Jahr 1746 wurde Lennep fast vollkommen zerstört. Der Wiederaufbau verlief sehr schleppend und die Lenneper Wirtschaftszweige konnten sich nicht mehr gegen die umliegenden Städte durchsetzen. So kam es, dass Lennep 1929 unter dem starken Protest der Lenneper Bürger in den Remscheider Stadtkreis eingemeindet wurde.

Die Industrielle Nutzung von Lennep ging mehr und mehr zurück und Lennep entwickelte sich zu einem Stadtteil des Lebens, geprägt durch den starken Zusammenhalt und der immerwährenden Freundlichkeit der tüchtigen 26026 Lenneper Bürger (Stand 2006). Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Lennep - Stadt mit Herz

Sattelitenbild der historischen Altstadt von Lennep


Mehr Informationen, Daten und Fakten finden Sie unter:  
www.lennep.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü